Operative Dermatologie

 

Chirurgische Entfernung oder Probeentnahme von "gutartigen" und "bösartigen" Hautgewächsen mit histologischer Untersuchung unter örtlicher Betäubung

 

Kosmetisch störende "gutartige" Hautgewächse oder Muttermale können mit minmaler Narbenbildung entfernt werden. Dieses Ziel kann durch kosmetische Nahttechniken und feinste Nahtmaterialien sowie spezieller „Shavetechnik“ erreicht werden

Zur Entfernung von gutartigen Hauttumoren verwende ich die Radiofrequenzchirurgie (Ellman Dual RF 4 MHz)

Mit Hilfe dieses Gerätes ist es möglich bei niedriger Temperatur von ca. 38° C   Hautveränderungen blutungsfrei zu entfernen. Das Gewebe wird durch Kontakt mit Radiofrequenzwellen verdampft. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Methoden wie Elektrochirurgie oder Abtragung mit dem CO2 Laser werden die umgebenden Gewebsstrukturen nicht verbrannt, somit kaum traumatisiert

 

Die Wundheilung schreitet daher schneller voran, mit minimaler Narbenbildung

Leistungsspektrum

• Tumorchirurgie

• Probebiopsie, wenn notwendig Excision von Hauttumoren

• Operationen am Nagelorgan

• Radiofrequenzchirurgie und Laserchirurgie

• Kryochirurgie (flüssiger Stickstoff)

• Warzentherapie

 

kosmetische Chirurgie:

• Ohrläppchenplastik (bei durchgerissenen oder zu großen Ohrläppchen)

Oberlidkorrektur / Blepharoplastik bei "Schlupflidern"

• Narbenkorrektur

• Entfernung kosmetisch störender Hautgewächse z.B. Alterswarzen

• Schamlippenkorrektur

Home